Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

Preußen 1807

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

Preußen 1807
Verluste

Verluste
Ansbach (1805)
Neuenburg (1805)
sämtliche Gebiete westlich der Elbe (1807)
Cottbus und Peitz (1807)
die Erwerbungen aus den polnischen Teilungen 1793 und 1795 (1807)
 

(1) Die Doppelschlacht von Jena und Auerstedt am 14. Oktober 1806, Sieg Napoleons I. über Preußen im Vierten Koalitionskrieg (siehe Koalitionskriege: 4. Koalitionskrieg). Auf seinem Vormarsch durch Sachsen gegen das preußische Heer unter Karl Wilhelm Ferdinand, Herzog von Braunschweig, besiegte Napoleon am 12. Oktober bei Weimar eine preußische Vorhut. Das preußische Heer zog sich daraufhin in Richtung Elbe zurück. Am 14. Oktober traf Napoleon bei Jena auf den linken Flügel des preußischen Heeres mit 50.000 Mann unter Fürst Friedrich Ludwig zu Hohenlohe. Napoleon griff mit 54.000 Mann an und drängte die Preußen zurück. Am gleichen Tag schlug der französische Marschall Louis Nicolas Davout mit 27.000 Soldaten weitere 50.000 Preußen unter Karl Wilhelm Ferdinand bei Auerstedt, 21 Kilometer weiter nördlich, vernichtend. Preußens Widerstand war durch diese beiden Niederlagen gebrochen. Im November marschierten die Franzosen in Berlin ein.

 

(2) Die geschlagene preußische Armee hatte ihren Rückzug über Erfurt genommen - Erfurt gehörte dem Feinde, - 10.000 deutsche Gefangene wurden von kaum 500 Franzosen eskortiert - Wunder von Tapferkeit leuchteten zum Troste auf, neben Beispielen von Verrat und Feigheit. Der Husarenleutnant von Hellwig überfiel jene Eskorte mit 50 Husaren in der Nähe von Eisenach und befreite die gefangenen Brüder. Am 28. Oktober 1806 hatte der Fürst Hohenlohe bei Prenzlau der Übermacht des Feindes weichen müssen, und eben dort rettete der edle Prinz August, der jüngere Bruder des gefallenen Helden Luis Ferdinand, die preußische Waffenehre, in dem er todesmutig mit einem Grenadierbataillon von 200 Mann sich durch den Feind zu schlagen versuchte. Drei mal warf er eine 2.000 Mann starke Reitermasse zurück und drang heldenhaft vorwärts: erst als die Hälfte der tapferen in den Morästen versunken und alle Munition ausgegangen war, musste sich die kleine Heldenschar dem eindringenden Feinde ergeben. (Auszug aus: "Stätten der Erinnerung an Königin Luise - In Königsberg")

 

Quellen:
Grafik: Forschungsinstitut für die Geschichte Preußens e.V. (www2.hu-berlin.de/fgp/index.html), 2000;
Text 1: MS Encarta Enzyklopädie plus 2000, 1999, Stichworte: "Jena und Auerstedt, Doppelschlacht von"

Diskutieren Sie diesen Beitrag in unserem Preussen-Forum
 


Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich


 

Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseiten sind optimiert für 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.Ostdeutsches-Forum.net/preussen
 


Brandenburg 1415 Br.-Preußen 1618 Br.-Preußen 1648 Preußen 1763 Preußen 1803 Preußen 1807 Preußen 1815 Preußen 1866 Preußen 1922


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,3 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 07. Juli 2018

zur Feed-Übersicht