Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

Grußworte

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

Berichte zum
Deutschlandtreffen der Ostpreußen

−  Ostpreußen hat Zukunft  −

Messe Kassel - 17. und 18. Mai 2014


Grußwort von Europastaatssekretär Mark Weinmeister

Quelle: www.youtube.com/watch?v=A4x6J-F8Gu8


Wohltuend
Hessischer Staatssekretär Mark Weinmeister lobte Vertriebene

Dass es nicht unbedingt einer programmatischen Rede oder einer Festansprache bedarf, um die Ostpreußen zu begeistern, bewies der hessische Staatssekretär für Europaangelegenheiten auf der Großkundgebung in der bis auf den letzten Platz gefüllten Rothenbach-Halle. In seinem Grußwort dankte Mark Weinmeister (CDU) der Landsmannschaft Ostpreußen zunächst dafür, dass sie die hessische Großstadt Kassel zum Austragungsort des 22. Deutschlandtreffens ausgewählt hatte. Denn das Bundesland sei den Vertriebenen sehr verbunden, hätten doch 30 Prozent seiner Bewohner einen familiären Hintergrund, der mit Flucht und Vertreibung zu tun habe. Deshalb habe Hessen mit der ehemaligen Landtagsabgeordneten Margarethe Ziegler-Raschdorf auch eine eigene Landesbeauftragte für Heimatvertriebene und Spätaussiedler. Der Heimat zu gedenken, so Weinmeister im Hinblick auf die Proteste gegen das Deutschlandtreffen, sei in einer demokratischen Gesellschaft ein Grundrecht. Unter großem Applaus bedankte sich Weinmeister bei den Ostpreußen, die ihre wunderschöne Heimat hätten verlassen müssen, für ihren großen Beitrag beim Wiederaufbau Deutschlands nach 1945. Die Vertreibung sei ein Unrecht, so der ehemalige Lehrer für Geschichte und Politik weiter, das sich nicht wiederholen dürfe. Kenntnisse darüber und über die Integration der Ostdeutschen seien für das Verständnis der Nachkriegsentwicklung Deutschlands notwendig, weshalb Flucht und Vertreibung in Hessen schon seit Jahren Thema im Schulunterricht seien.

Die Vertriebenen sind an oberflächliche Phrasen und seit Jahren auch an Distanzierungsversuche seitens der Politik gewöhnt. Umso wohltuender war es für sie, von einem Staatssekretär Worte der Sympathie und der ehrlichen Anteilnahme an ihrem Schicksal zu hören. - J.H.

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt Ausgabe 31.05.2014

weitere Grußworte zum Deutschlandtreffen

Diskutieren Sie diese Meldung in unserem Forum
 


Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich


 

Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseiten sind optimiert für 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

 www.Deutschlandtreffen-Kassel.de.vu
  


Antifa und DGB Zweite Vertreibung ... nicht vergessen Gottesdienst Eröffnungsrede Kulturpreis Einzigartiges Werk Kulturprogramm Totenehrung Grußworte Rede des Sprechers Wort der Jugend Barings Appell BdV - Presse ... Nachlese ...


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,3 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 07. Juli 2018

zur Feed-Übersicht