Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

nicht mehr dt. Volk

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

Die Landtagsabgeordneten von Nordrhein-Westfalen wollen nicht mehr auf deutsches Volk schwören.
Die Landtagsabgeordneten von Nordrhein-Westfalen wollen nicht mehr auf deutsches Volk schwören.

Abgeordnete von Nordrhein-Westfalen
werden nicht mehr auf „deutsches Volk“ vereidigt

Die Abgeordneten des Landtages in Nordrhein-Westfalen werden bei ihrer Vereidigung künftig nicht mehr auf das „deutsche Volk“ schwören. Verantwortlich dafür sind die Mitglieder der CDU- und FDP Fraktionen, die der rot-grünen Koalition die nötige Verfassungsmehrheit verschafften.(1)

Ein Volk schafft sich ab

Mit der Textänderung sind vor allem die Grünen ihrem erklärten Ziel, einem Deutschland ohne Deutsche, einen weiteren Schritt näher gekommen. Schon lange hegte die rot-grüne Koalition den Wunsch, den Passus „zum Wohle des deutschen Volkes“ aus der Vereidigungsformel streichen zu lassen. Auf eine entsprechende Verfassungsänderung einigten sich SPD, CDU, Grüne, FDP und Piratenpartei. Die Neuregelung sieht nun einen Schwur auf das Wohl „des Landes Nordrhein-Westfalen“ vor. Damit hat man das deutsche Volk zunächst einmal verbal eliminiert.

Abgeordnete müssen nicht mehr lügen

Treibende Kraft, das deutsche Volk aus der Eidesformel zu streichen, war der türkischstämmige Abgeordnete Arif Ünal, der bereits im Jahr 2010 anlässlich seiner Vereidigung als Landtagsabgeordneter den Antrag gestellt hatte, die Eidesformel von „auf das Wohl des deutschen Volkes“ in „auf das Wohl aller Menschen in NRW“ abzuändern. Sahen CDU und FDP damals noch keinen Anlass, die traditionelle Wortfolge zu ändern, folgten nun vor allem die CDU-Abgeordneten der vorgelebten Linie ihrer Parteichefin Angela Merkel, nichts mehr zum Wohl des deutschen Volkes zu unternehmen. So gesehen ist im Landtag von Nordrhein-Westfalen eine gewisse Ehrlichkeit eingekehrt.

___________________________
Anmerkung der ODF-Redaktion:

 
(1) Die Neuregelung sieht nun einen Schwur auf das Wohl „des Landes Nordrhein-Westfalen“ vor. Damit sollen Ausländer in dem Bundesland stärker gewürdigt werden.
 

Quelle:
unzensuriert.at, Politik, 30.06.2016,
www.unzensuriert.at/content/0021148-Abgeordnete-von-Nordrhein-Westfalen-werden-nicht-mehr-auf...

 

Diskutieren Sie diese Meldung in unserem Forum

Druckversion
_____________________________________
weitere Informationen:
29.06.2016: NRW-Minister schwören nicht mehr auf das „deutsche Volk“
https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/nrw-minister-schwoeren-nicht-mehr...;
 


Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich


 

Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseite ist optimiert für 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.ostdeutsches-forum.net/aktuelles
 


Ostpreußen-TV OPR-Mediathek Schlesiertag NRW Dritte Vertreibung Beistandspflicht Besatzungsrecht Familie Liechtenstein polnische Wahrheit Wahlkampf ... AfD fordert Gedenktag Gebietsreform keine poln. Minderheit Deutsches tilgen historische Serie auf gutem Weg nicht mehr dt. Volk Gedenkstunde Überheblichkeit Darstellung einseitig neue Front Ackerland Aussöhnung? Dt.-Russisches Haus Tag der Befreiung? Nachgeschmack polnische Geschichte feindliche Übernahme Katyn Bavendamm - Interview Vertriebenen-Denkmal Einflussloser Verein Heimatliebe ... neue Direktorin Reparationsforderung peinlicher Besuch Etappensieg? Steinbach warnt Vertriebene in der DDR Recht auf Rückkehr


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,5 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 14. Oktober 2018

zur Feed-Übersicht