Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

linksextreme Hetze

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos
Die PAZ auf Wikipedia
Benutzer gelinkt


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

»wiki« in der Kritik
Netzportal streut weiter linksextreme Hetze

Das Internetportal wikipedia sieht sich erneut wegen linker Propaganda heftiger Kritik ausgesetzt. Stein des Anstoßes ist diesmal die offenbar stark verzerrte und verfälschende Darstellung des liberalen Theorie-Magazins „eigentümlich frei“ („ef“) durch anonyme „wikipedia-Autoren. Unlängst geriet wikipedia auch wegen seiner ebenso verfälschenden Darstellung der PAZ in die Kritik.

Wikipedia (kurz: wiki) erhebt den Anspruch, eine „neutrale Sichtweise“ zu verfolgen. Dies stimmt weitgehend für Politik-ferne Themenfelder. Im Bereich von Politik und politischen Medien jedoch hat sich eine von linksextremer Propaganda beherrschte Linie durchgesetzt. Richtigstellungen werden von den anonymen wiki-Zensoren abgeblockt.

Der Autor und Ex-BDI-Chef Hans-Olaf Henkel schreibt im „Handelsblatt“ zu den Attacken auf „eigetümlich frei“: „Neuerdings ist wikipedia das Schlachtfeld perfider Anschläge auf die Pressefreiheit.“ Den Ideologen dort gehe es dabei „nicht mehr nur um Einflussnahme auf Presseorgane, sondern um ihre Vernichtung“.

Dem Magazin „ef“ (wie übrigens auch der PAZ) wird vorgeworfen, der „neuen Rechten“ nahezustehen. Einer Strömung, die nach Sicht von wiki mehr oder minder rechtsradikal ist. Als Beleg gilt unter anderem die Tatsache, dass „ef“ 2004 den damaligen NPD-Chef Udo Voigt interviewt habe. Der Chefredakteur von „ef“, André Lichtschlag, kontert, dass Voigt schließlich auch von ARD und ZDF interviewt worden sei und Voigt „ef“ in dem Gespräch gar als „Hauptgegner“ bezeichnet habe.

Von ähnlicher Machart sind auch andere Unterstellungen. Dass „ef“ prominente FDP-Politiker wie den Finanzexperten Frank Schäffler zu ihren regelmäßigen Autoren zählt, wird von wikipedia bewusst tief gehängt. Die Macher von „ef“ fürchten um die politische Seriosität des Portals, haben daher die Aktion „Rettet wikipedia“ ins Leben gerufen und sich direkt an den US-amerikanischen Gründer gewandt.  -  H.H.

Quellen:
Grafiken: Archivmaterial;
Text: Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt Ausgabe 44/12, 03.11.2012;

Diskutieren Sie diese Meldung in unserem Forum


Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich


 

Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseite ist optimiert für 800x600 / 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.ostdeutsches-forum.net/aktuelles/2012
 


Treitschkestraße SWR-Rundfunkrat Thierse beißt ... BdV appelliert ... Gedenktag Minderheitenrechte? Scheiterhaufen Degradierung Unter Druck »Parasiten« in Polen Hort der Leere SPD kritisiert Defizite Polens Saubermänner Anerkennung gefordert Bahnhofsschilder linksextreme Hetze polnische Opfer ... Die Aufrechnung Grüne attackieren Aussöhnung SWR-Rundfunkrat Das Gespenst Benesch-Dekrete Auslandsdeutsche VLÖ enttäuscht Franz-Werfel-Preis Im Sinne der Vertreiber Kirchen-Entschädigung Minderheit hofft deutsche Minderheit Pressefreiheit Vergangenheit Zukunft ist Herkunft Vertriebene als Motor Bundestag unterstützt Historische Amnesie Eigentum zurückfordern Desinteresse Was möglich ist Antideutsche ... Gute Nachbarn ... Druck steigern Sudetentag Deutsche übernehmen Angstformel Polnische Hooligans Im Dialog Erinnerung Gedenkstätten Steinbach-Kandidatur Protestnote Von Dreien das Beste Straßen bleiben Vertriebene kein Thema Zahlenspiele Kriegerdenkmal Kirchenrestitution Unbekannte schänden Selber Schuld Späte Einsichten Stachel des Zweifels Zwang zum Glück Hof als Gewinn Massaker aufgeklärt »Kaliningrad« deutscher Mythos? OMV Lippe Zwangsarbeiter Widersprüchlich


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,5 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 14. Oktober 2018

zur Feed-Übersicht