Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

Volkstrauertag

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

Volkstrauertag
Mein gefallener Urgroßvater

Von Dieter Stein

Der Volkstrauertag wurde 1919 auf Vorschlag des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge zum Gedenken an die Millionen im Ersten Weltkrieg gefallenen Soldaten ins Leben gerufen. Nach seiner Stilisierung zum „Heldengedenktag“ im Dritten Reich wurde er ab 1948 auch in der Bundesrepublik weitergeführt. In den vergangenen Jahren hat an diesem Tag jedoch die Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus das Gedenken an die gefallenen Soldaten immer stärker überlagert.

Vor zwei Jahren verstarb der letzte deutsche Veteran des Ersten Weltkrieges. Die Jahre lassen sich zählen, wann auch der letzte des Zweiten Weltkrieges abberufen wird. Zwei Niederlagen und die Hypothek der Hitler-Verbrechen überschatten die Erinnerung. Doch mahnt uns Charles de Gaulle: „Man erkennt den Charakter eines Volkes auch daran, wie es nach einem verlorenen Krieg mit seinen Soldaten umgeht.“

Das Selbstverständliche wird bemerkenswert

Während gerade in vielen Großstädten Kriegerdenkmäler verfallen, geschändet oder abgeräumt werden, ist auf den Dörfern das Gedenken meist lebendiger geblieben. Bei einem Besuch im Harz war ich bewegt, daß in den Kirchen von Blankenburg, Wernigerode und Quedlinburg die Erinnerungstafeln für die Kriegstoten intakt sind. Wenn uns das Selbstverständliche plötzlich bemerkenswert erscheint ...

Verdienstvoll ist der Einsatz Jugendlicher im Rahmen des Volksbundes, der noch immer verschollene Soldaten, besonders auf den Schlachtfeldern des Ostens, birgt und in Würde beisetzt. Während anonyme Grablege bei den heute Verstorbenen im Zuge zerfallender Familien zunimmt, ist es uns doch fremd, Gefallene namenlos verscharrt zu lassen.

So wenden sich unsere Gedanken an diesem Tag an die im Felde gebliebenen Verwandten. Auf der Internetseite des Volksbundes kann man unter „Gräbersuche online“ nach deren Stätten suchen, soweit sie bekannt sind. Name, Todesdatum genügt.

Ich gebe den Namen meines Urgroßvaters ein: Theodor Stein, geboren am 13. April 1881 in Dessau. Gefallen als Hauptmann eines bayerischen Infanterieregiments in einem von Granaten umgepflügten Dorf Fleury bei der Schlacht um Verdun am 29. Juli 1916 im Alter von 35 Jahren.

Verdun als doppeltes Symbol

Insgesamt verbluten über 300.000 deutsche und französische Soldaten in dieser Hölle, die zum Symbol sinnloser Materialschlachten wird. Verdun wurde auch deshalb zum Ort deutsch-französischer Versöhnung. Gerade hier kamen sich zuallererst die Veteranen an den Gräbern der dort nebeneinander beigesetzten Kameraden näher.

Die Online-Suche des Volksbundes sagt mir, wo ich meinen Urgroßvater besuchen kann: Auf dem Soldatenfriedhof von Hautecourt-lès-Broville. Ich werde kommen.

> Bildstrecke zum Volkstrauertag

> JF-Spezial zum Volkstrauertag 2004

Quelle:
 JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co., Nachrichten, 14.11.2010,
http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5d91ba03aa4.0.html

Diskutieren Sie diese Meldung in unserem Forum

Pressemitteilung der LM Westpreußen zum Volkstrauertag


Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich


 

Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseite ist optimiert für 800x600 / 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.ostdeutsches-forum.net/aktuelles/2010
 


Marienburg vergessen Bömischer Beton Unsere Deutschen Habermanns Mühle Volkstrauertag neues Massengrab angeblich rechtsextrem Polizei schützt ... Opfer nicht alleinlassen Denkverbote? Arbeit blockieren Anerkennung bpb-Einseitigkeit WKI-Schuldenfrei Umbenennungen Blick verhindern Schoeps verläßt ... Meinungsfreiheit Schlechter Charakter Tag der Heimat Meinungsfreiheit Steinbach hat recht Zentralrat steigt aus Kurisches Haff Massengrab in Mähren Kammerjägerei Amerikaner fordern Tirol: Schilderstreit Lammert lehnt ab Ilja Ehrenburg Pressewächter Linke Verlogenheit Potsdam - Erinnerung Wächteramt Tote auf Müllkippe Moralisch versagt Berliner Gedenkpolitik Polen als Berater Klartext aus Zürich Marienburg der Weg zur Fußnote Verhandlungen ... Westpreußen-Museum Tag der Befreiung? Professoren klagen Chauvinismus ... 60 Jahre PAZ ... beschlagnahmt ... Skeptischer Blick Ortsschilder in OS Deutsches Rupfhuhn Erinnerungskultur Zahlendiskussion Verhaltener Applaus Zentralrat fordert ... Tschechischer Beirat Länderkleptomanie ÖVP lobt Fischer Tschechien in Bayern Samstagsschulen Studie über BdV Zentrum wird größer Melderegister Steinbach verzichtet Wirbel um Grundschule Opfer der Gustloff Buh-Rufe Giesche Kattowitz einfach preußisch Ehrgeizige Forderungen Verzichtsforderung ... eigenes Museum ... Bundesregierung Streit um Steinbach Polen fordern ... Deutsche Erben Hitlers Schulden vom Osten abgewandt Gordischer Knoten ... entschädigt Darstellung Gewirbelt und gewurzelt Schweigen in Polen


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,5 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 29. September 2018

zur Feed-Übersicht